Interimslösung ist fertiggestellt

Wiederaufbau Rhein-Ahr-Stadion Sinzig 

Maßnahme Nummer 07

Das Stadion befindet sich unmittelbar neben der Ahr, entlang der Straße "Grüner Weg". 
2/3 der Grundstücks wird nun laut SGD zum kritischen Bereich des Überschwemmungsgebiets ernannt , weshalb eine tiefgründige Standortanalyse für alternativen Lösungen und den Hochwasserschutz durchgeführt wurde. Zudem wurde eine Tieferlegung für zunehmenden Retentionsraum und eine positive Auswirkung auf die Fließgeschwindigkeit der Ahr geprüft.


Alternative Standorte die in direkter Nähe zum Schulzentrum liegen wurden nicht gefunden, sodass sich gemäß aktuellem Stadtratsbeschluss vom 03.11.2022 für einen Aufbau am alten Standort ausgesprochen wurde.

Die Modellierungen, welche durch das Büro Porz & Partner erstellt und dem Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt wurden ergaben, dass eine Tieferlegung des Grundstück des Rhein-Ahr-Stadion eine positive Auswirkung auf die Hydraulik des Gerinnes und somit auf den Abfluss der Ahr hätte.
 
Die temporäre Maßnahme wurde bereits fertiggestellt und kann von den Vereinen wieder genutzt werden.  Die Containeranlage in Form von Umkleide  und Sanitäranlagen befindet sich in der Abstimmung.  Der zugehörige Hauswasseranschluss wird vorbereitet.


Der Neubau des Rhein-Ahr-Stadion sowie des Tennenplatzes wurden aufgrund von Erkenntnissen aus der Wasserwirtschaft und dem Kreis nochmal überarbeitet und in Form einer Bedarfsplanung erörtert. Die Ergebnisse wurden bereits am 29.11.23 im Ausschuss für Kultur, Sport und Soziales sowie am 08.01.2024 im Hauptausschuss vorgestellt und vor beraten. Am 25.01.2024 erfolgten im Stadtrat nachfolgende Beschlüsse:

  • Das Rhein-Ahr-Stadion sowie der Tennenplatz werden nicht tiefergelegt - einstimmig gefasst
  • Die Laufbahn des Rhein-Ahr-Stadion wird mit Tartanbelag ausgeführt. Die Mehrkosten in Höhe von rd. 400 Tsd. € sind über den städtischen Haushalt zu tragen. Fördermöglichkeiten sind zu prüfen - einstimmig gefasst
  • Der Rasenplatz des Rhein-Ahr-Stadion wird als Naturrasenplatz hergestellt - einstimmig gefasst
  • Der Tennenplatz wird als Kunstrasenplatz hergestellt - mehrheitlich gefasst
  • Das Rhein-Ahr-Stadion wird zum Standort des alten Tenneplatz verlagert - einstimmig gefasst.


Derzeit wird die Planerausschreibung der Leistungsphasen 1-8 vorbereitet. Aufgrund der Wertgrenzen wird davon ausgegangen, dass eine EU- Ausschreibung hierfür erforderlich wird.

Parallel finden Abstimmungen mit den Vereinen statt. Es wird nun geprüft den Naturrasenplatz des Rhein-Ahr-Stadion so herzustellen, dass der SC Rhein-Ahr Sinzig diesen temporär nutzen kann.


Kürzlich haben Abstimmungen mit dem MDI zur aktuellen Ausrichtung des Rhein-Ahr-Stadion und Tennenplatz durchgeführt.


Der  Förderantrag zur temp. Maßnahme  wurde eingereicht.

Beauftragte(r) Planer: MB Plan für die Bedarfsplanung
Voraussichtlicher Abschluss der Maßnahme: Interimslösung Mitte 2023

(Stand Mai 2024)

westliches Halbrunde

Östlicher Halbrunde nach der Reinigung

westliches Halbrunde nach der Reinigung

Läuferbahn  in der Vorbereitung

östliches Halbrunde 

Stadion unmittelbar nach der Flut

unmittelbar nach der Flut

Luftbild vor Flutereignis

Luftbild nach Flutereignis